Integration durch Bildung

Die Bildung von zugewanderten Kindern und Jugendlichen und ihre Bildungserfolge bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit und Förderung.

Worum geht es?

Die Abteilung fokussiert ihren Bildungsschwerpunkt auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit Flucht- und Migrationshintergrund. Gesucht werden Projekte, die den Lern- und Bildungserfolg von neu zugewanderten Kindern und jungen Menschen unterstützen. Sehr willkommen sind Projekte und Initiativen, die von Schülerinnen und Schülern und/oder Studentinnen und Studenten entwickelt oder durchgeführt werden.

Bildung ist ein fester Bestandteil der Arbeit im Bistum Mainz. 27 kirchliche Schulen und eine Fachhochschule decken das gesamte Bildungsspektrum ab, von der Einschulung bis zum beruflichen Fachabschluss. Hinzu kommen zahlreiche Kindertageseinrichtungen und mehrere Erwachsenenbildungshäuser. Daran können neue Anstrengungen für die Bedürfnisse junger Migrantinnen und Migranten gut anknüpfen.

Was ist das Ziel?

Das Ziel ist die erfolgreiche Bildungsintegration von neu zugewanderten Kindern und jungen Menschen. Die katholischen Einrichtungen und Akteure des Bistums Mainz sollen dabei bestärkt und unterstützt werden, mehr zugewanderte Kinder und junge Menschen zu einem erfolgreichen Bildungsabschluss zu führen und sie auf ihrem Bildungsweg zu begleiten.

Was wird gefördert und wer kann einen Antrag stellen?

Gefördert werden Projekte katholischer Rechtsträger im Bistum Mainz, die neu zugewanderte Kinder und junge Menschen unterstützen. Für die Etablierung entsprechender Projekte oder den Ausbau erforderlicher Strukturen erhalten die genannten Institutionen eine Sonderförderung. Zusätzlich können Stipendien vergeben werden.

Bewerbungsfrist: laufend