Pfarreigener Wohnraum für Flüchtlinge

Wir finanzieren bauliche Maßnahmen und Wohnraum für geflüchtete Familien und besonders schutzbedürftige Personen.

Worum geht es?

Längerfristig angelegte Integrationsmaßnahmen für Geflüchtete übersteigen oft die Möglichkeiten der Pfarrgemeinden vor Ort, insbesondere wenn Baumaßnahmen erforderlich sind. Gefördert werden deshalb bauliche Maßnahmen zur Überlassung von Wohnraum für geflüchtete Familien und besonders schutzbedürftige Personen.

Was ist das Ziel?

Das Ziel ist die langfristige und erfolgreiche Integration von geflüchteten Familien und besonders schutzbedürftigen Personen. Katholische Pfarrgemeinden und Ordensgemeinschaften des Bistums Mainz sollen dabei unterstützt werden, mehr Wohnraum für geflüchtete Familien und besonders schutzbedürftige Personen zur Verfügung zu stellen und diese bei der Integration zu begleiten.

Was wird gefördert und wer kann einen Antrag stellen?

Förderfähig sind Baumaßnahmen zur Bereitstellung von Wohnraum zur Unterbringung von Familien oder besonders schutzbedürftigen Personen in Immobilien, die sich im Eigentum eines katholischen Rechtsträgers im Bistum Mainz befinden. Für die Etablierung entsprechender Projekte erhalten die genannten katholischen Rechtsträger eine Sonderförderung.

Bewerbungsfrist: laufend